Video

zum Video Museumsnacht in Kassel

Physikanten

Museen sind nur etwas für ältere Semester? Quatsch, sagen die Macher der Kasseler Museumsnacht. Sie haben ein spezielles Programm für Kinder und Jugendliche aufgelegt, eine Reise zu den Sternen inklusive.

Am Samstag ist wieder Museumsnacht in Kassel. Das Motto diesmal: "Öffnet Welten". Rund 40 Museen und Kultureinrichtungen nehmen teil und erwarten tausende Besucher aus ganz Nordhessen. Neben Ausstellungen gibt es Lesungen, Filmvorführungen und Performances und mehr. In diesem Jahr wollen die Organisatoren besonders Kinder und Jugendliche ansprechen. Sieben Highlights aus dem Kinder- und Jugendprogramm.

Museumsrallye für Kinder

Kleine Wissenschaftler aufgepasst: Sieben Museen in der Innenstadt machen bei einem Forscherspiel mit. Kinder bekommen einen Forscherausweis und in jedem Museum jeweils einen Forscherauftrag, der sie mit Fragen durch das Haus leitet. Im Hessischen Landesmuseum geht es zum Beispiel um die kostbaren Schätze der hessischen Landgrafen. Am Ende gibt es dann etwas zu gewinnen. Die Aktion läuft von 17 bis 20 Uhr.

Kind hält sich ene Lupe vor das Gesicht.

Skulpturen aus Kaugummi und Co.

Im Fridericianum (Friedrichsplatz 18) können Kinder und Jugendliche selbst zu Künstlern werden. Unter professioneller Anleitung schaffen sie Skulpturen aus ungewöhnlichen Materialien wie Kaugummis. Start ist 17, Ende 20 Uhr.

Being Donald Trump und Co.

Einmal Donald Trump sein? Im Kasseler Kulturbahnhof (Rainer Dierichs Platz 1) parodieren Schüler diesen und andere bekannte Politiker, und das um 17.30 und 19.30 Uhr. Vor- oder nachher empfielt sich ein Gang durch die Ausstellung "Is was?!", mit der die Caricatura den Karikaturisten Klaus Stuttmann zu seinem 70. Geburtstag würdigt. Stuttmanns Arbeiten sind regelmäßig in Zeitungen wie dem Tagesspiegel oder der taz zu sehen, hier gibt es seine Werke in geballter Form zu sehen.

Stuttmann

Live Painting in der Unterführung

2012 gründete sich der Verein "Raum für urbane Experimente". Das Ziel: ungenutzte, teils triste öffentliche Räume in der Stadt mit Streetart und Graffiti schöner zu machen. An einem der beiden Zentren des Vereins, der Unterführung an der Tram- und Bushaltestelle Weinberg, wird um 18 Uhr ein Überraschungskünstler auftreten und eine Wand gestalten. Los geht es um 18 Uhr.

Physik als Show

Dass Wissenschaft richtig nice sein kann, zeigen "Die Physikanten" im Astronomisch-Physikalischen Kabinett im Planetarium (An der Karlsaue 20a). Die Physikanten sind ein Team aus Naturwissenschaftlern, Schauspielern und Moderatoren. Bei ihren Shows bringen sie Gurken zum Leuchten, Flaschen zur Explosion oder Fässer zur Implosion. Die Show startet jeweils um 18, 21 und 23 Uhr.

Physikanten

Per Anhalter durch die Galaxis

Und nochmal ins Astronomisch-Physikalische Kabinett im Planetarium: Für Kinder ab 8 Jahren gibt es hier zur Museumsnacht eine Reise raus aus unserem Sonnensystem. Es werden Fragen beantwortet wie: Wie weit sind die nächsten Sonnen entfernt, kreisen Planeten um sie und wenn ja, wie finden Forscher heraus, wie diese Planeten beschaffen sind? Die erste Raumsonde startet um 19, die zweite um 21 Uhr.

Music meets Museum

Im Stadtmuseum (Ständeplatz 16) zeigen junge regionale Musiker ihre ganz eigene Sicht auf Kassel. Von einem Rap über das Stadtmuseum bis zu einem Schlager über die Stadt ist alles dabei. Start ist 19 Uhr.

Sendung: hr-fernsehen, 07.09.2019, 19.30 Uhr

Weitere Informationen

Erstmals U-18-Ticket

Das Besondere an der Kasseler Museumsnacht 2019: Es gibt erstmals ein kostenfreies U18-Ticket für Besucher unter 18 Jahren. Damit haben Kinder und Teenager während der Museumsnacht am 7. September 2019 freien Eintritt in die Museen und Kultureinrichtungen der Stadt. Außerdem ist von 13 Uhr bis Betriebsschluss die Fahrt mit Bussen, Trams, RegioTrams, RB und RE im gesamten Gebiet des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV) frei. Das U18-Ticket ist als E-Ticket in der Museumsnacht-App oder zum Ausdrucken auf der Website erhältlich. Abgegeben wird es unter anderem auch in den beteiligten Museen oder den NVV-Kundenzentren.

Für alle über 18 Jahre kostet das Ticket in diesem Jahr 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Ende der weiteren Informationen