Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Nachrichtenüberblick:

Tschüss!

10.00 Uhr: Geschafft. Das war's für heute. Danke für Ihr Interesse! Morgen ab 6 Uhr geht's weiter. Kommen Sie gut durch den Tag!

+++ Zeppelin über Frankfurt +++

9.42 Uhr: Haben Sie den Zeppelin auch schon gesehen, liebe Frankfurter? Er kreist dieser Tage über der Stadt. Das 75 Meter lange Luftschiff ist sonst am Bodensee zu Hause. Anlässlich der IAA hebt es noch bis heute von Bad Homburg zu Rundflügen ab.

Zeppelin

Matthias Hilble @MHilble

Ein Zeppelin über Frankfurt. Wirkt majestätisch.

[zum Tweet mit Bild]

0 12

+++ Grüffelo live +++

9.26 Uhr: Nach der IAA ist vor der Buchmesse. In diesem Jahr gibt es viel Neues zu entdecken. Wir verraten Ihnen hier die wichtigsten Änderungen.

Und zum Thema Buch: Alex Scheffler, der das unter Kindern und ihren Eltern berühmte Grüffelo-Monster zu Papier gebracht hat, kommt heute Nachmittag ins Literaturhaus Frankfurt. Der Grüffelo feiert 20. Geburtstag.

Grüffelo Kinderbuchfigur

+++ Wohnungsunternehmen fordern Hilfe bei Sanierungen für Klimaschutz +++

9.14 Uhr: Wohnungsunternehmen fordern finanzielle Hilfen bei der Sanierung ihrer Wohnungsbestände für den Klimaschutz. "Die Mieter mit niedrigem Einkommen werden es nicht zahlen können, die Unternehmen können es in Zeiten von Mietpreisbremse, Kappungsgrenzenverordnung und ständig steigenden Baukosten und Grundstückspreisen auch nicht leisten", sagte Axel Tausendpfund, Vorstand des Verbands der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft (VdW) im Vorfeld eines Verbandstags in Kassel. Nötig sei ein "Klimafonds, mit dem Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudesektor finanziert werden können".

Der VdW vertritt 200 private und öffentliche Unternehmen der Wohnungswirtschaft in Hessen und dem südlichen Rheinland-Pfalz. Darunter sind städtische, landesnahe und kirchliche Unternehmen. Sie alle zusammen haben 400.000 Wohnungen. Die VdW-Mitglieder beraten heute und morgen in Kassel über aktuelle wohnungspolitische Herausforderungen. Als Gast ist unter anderem Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir (Grüne) eingeladen.

+++ Schwerverletzter bei Unfall auf A5 +++

9.01 Uhr: Auf der A5 hat es auch bei Ober-Mörlen (Wetterau) in der Nacht gekracht. Zwei Kleintransporter stießen dort in Fahrtrichtung Norden aus noch ungeklärten Gründen zusammen. Eine Person wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Während der Aufräumarbeiten war die A5 in Richtung Norden für fast vier Stunden voll gesperrt.

Unfallstelle auf der A5 bei Ober-Mörlen

+++ Missstände in Psychiatrie Frankfurt-Höchst - Zwischenbericht +++

8.58 Uhr: Nach Berichten über Missstände in der Psychiatrie des Klinikums Frankfurt-Höchst will die Landesregierung heute über die Lage informieren. Sozialminister Kai Klose (Grüne) hat zu einer Pressekonferenz geladen, bei der ein Zwischenbericht des externen Beraters Hans Joachim Kirschenbauer vorgestellt werden soll.

Erwartet werden zudem die Chefin des Klinikums, Dorothea Dreizehnter, sowie der Frankfurter Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Grüne). Die Geschäftsführung der Klinik hatte erhebliche Mängel eingestanden.

Klinikum Frankfurt Höchst

+++ Tote bei SUV-Unfall in Berlin aus Rockenberg +++

8.50 Uhr: Unter den Opfern des tödlichen Unfalls vergangene Woche in Berlin ist nach hr-Informationen eine Frau aus Rockenberg (Wetterau). Sie war zu Besuch bei ihrer Tochter. Der Fahrer war mit seinem Auto auf den Gehweg geraten und hatte mehrere Menschen erfasst. Vier wurden getötet, darunter der drei Jahre alte Enkel der Frau aus Hessen. Die Polizei ermittelt, auch wegen eines möglichen medizinischen Notfalls beim Unfallfahrer.

+++ Seit 74 Jahren verschollenes Gemälde ist zurück im Städel +++

8.40 Uhr: Das Frankfurter Städel Museum hat ein Bild des Malers Joseph Anton Koch zurückerhalten, das in den Kriegswirren verloren gegangen war. Eine US-Amerikanerin brachte es nun zurück. Hier steht die ganze Geschichte.

"Landschaft mit dem Propheten Bileam und seiner Eselin", Ölgemälde von Joseph Anton Koch aus der Sammlung des Städel Museums

+++ Justizministerin berichtet von Erfahrungen mit digitaler Infostelle +++

8.36 Uhr: Eine zentrale digitale Informationsstelle für juristische Themen ist vor einem Jahr eingeführt worden. Justizministerin Eva Kühne-Hörmann berichtet zur Stunde über Erfahrungen mit der neuen Dienstleistung. Die CDU-Politikerin will zudem über die weiteren Ausbaupläne für den sogenannten Digitalen Service Point informieren.

Mit der Auskunftsstelle soll die Justiz in Hessen bürgerfreundlicher und serviceorientierter werden. Sie ist beim Amtsgericht Eschwege (Werra-Meißner) angesiedelt und persönlich sowie unter einer kostenfreien Servicenummer erreichbar. Die Bürger können sich dort etwa darüber informieren, wer für ihre juristischen Anliegen zuständig ist oder wie bestimmte Verfahren ablaufen. Auch beim Ausfüllen von Formularen sollen die Mitarbeiter behilflich sein.

Kühne-Hörmann

+++ Schöner Morgen +++

8.28 Uhr: Schauen Sie mal, wie schön Hessen ist - besonders bei gutem Wetter! Sie sehen Schloss Braunfels (Lahn-Dill) im Morgennebel und den Sonnenaufgang in Neu-Anspach (Hochtaunus). Danke an unsere Nutzer!

Braunfels
Neu-Anspach

+++ Zweiter Kaffee, dritte nette Nachricht +++

8.20 Uhr: Heute ist mein Koffeinbedarf recht groß. Danke, dass Sie so nette Nachrichten schreiben!

Zitat
„Guten Morgen aus Wetzlar. Eine Tasse Kaffee und der HR-Morgenticker, der Tag ist gerettet. Macht weiter so. Lieben Gruß“ Zitat von Christian
Zitat Ende
Kaffee

+++ Update zur U4-Betriebsstörung +++

8.08 Uhr: Auf der Linie U4 in Frankfurt kommt es bis mindestens nachmittags zu Ausfällen und Verzögerungen. Die VGF hat nun auf Nachfrage mitgeteilt, woran es liegt. Demnach sind rund 200 Liter Diesel bei einem Aggregat ausgelaufen und durch die Decke in den Tunnel gesickert. Die Kontaminierung müsse noch beseitigt werden.

+++ Fast zehn Kilometer Stau auf A5 +++

8.01 Uhr: Beim Auffahren auf die A5 am Bad Homburger Kreuz sind ein Lkw und ein Pkw kollidiert. Das Auto drehte sich und touchierte noch einen anderen Wagen, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Zwischen Friedberg und dem Nordwestkreuz staut sich der Verkehr in Richtung Frankfurt auf derzeit neun Kilometern.

+++ Mehr als 100 Strafzettel in drei Jahren - Rücktrittsforderung +++

7.54 Uhr: Die Frankfurter Rundschau (FR) berichtet heute über eine Rücktrittsforderung von Frankfurts Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU) an Oliver Strank (SPD), Vorsteher des Ortsbeirats 1 (Altstadt, Bahnhof, Europaviertel, Gallus, Gutleut, Innenstadt).

Strank brachte es einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge binnen drei Jahren auf etwa 160 Ordnungswidrigkeiten, überwiegend handle es sich um Strafzettel wegen Falschparkens. Der Zeitung zufolge fordert die Stadt von Strank fast 5.050 Euro. Der FR sagte Strank, die Forderungen seien beglichen und stünden "in keinem Zusammenhang mit meiner Tätigkeit im Ortsbeirat".

Oliver Strank

+++ Zugstrecke zwischen Darmstadt und Langen gesperrt +++

7.42 Uhr: Deutsche Bahn und RMV haben eben get, dass die Zugstrecke zwischen Darmstadt und Langen (Offenbach) gesperrt ist. Betroffen sind neben dem Fernverkehr die Linien S3, S4, RE60, RB67 und RB68. Die Bahn nennt einen Notarzteinsatz am Gleis bei Erzhausen (Darmstadt-Dieburg) als Grund, der RMV spricht von einem Polizeieinsatz.

Deutsche Bahn Verkehrsmeldungen @DB_Info

Notarzteinsatz am Gleis bei #Erzhausen . Die Strecke zwischen #Darmstadt und #Langen (Hess) ist aktuell gesperrt. Züge des Fernverkehrs werden umgeleitet und halten nicht in #DarmstadtHbf , #Bensheim und #Weinheim (Bergstr) Hbf.

[zum Tweet]

0 1

+++ Konzeptfahrzeug aus Petersberg auf der IAA +++

7.34 Uhr: Rasen mähen, Hecken schneiden, die Straße kehren, Laub wegsaugen und Schnee räumen: All das soll ein kleines Fahrzeug können - und das ganz ohne Fahrer. Die Entwicklungsfirma EDAG in Petersberg (Fulda) hat einen Roboter gebaut, der mit Schwenkarmen, Bürsten und Schaufeln einsetzbar ist. Der sogenannte "City Bot" wird mit einer Brennstoffzelle angetrieben. Auf der IAA in Frankfurt wird die Weltneuheit aus Osthessen heute vorgestellt.

+++ Vater und Sohn wegen versuchten Totschlags vor Gericht +++

7.20 Uhr: Nach lebensgefährlichen Schlägen und Tritten stehen heute ein Vater und sein Sohn vor dem Landgericht Frankfurt. Den Männern - 50 und 21 Jahre alt - wird versuchter Totschlag zur Last gelegt. Sie sollen im Dezember 2017 nach einer Weihnachtsfeier in der Frankfurter Innenstadt ohne Grund einen Passanten angegriffen und ihn zunächst mit den Fäusten niedergeschlagen haben. Am Boden traten sie ihn dann "wie einen Fußball", so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Der 44-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und eine Gehirnerschütterung.

Front des Land- und Amtsgerichts in Frankfurt

+++ lestemag in 100 Sekunden +++

7.17 Uhr: Frisch für Ihren Smartspeaker: die "lestemag in 100 Sekunden":

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found die lestemag in 100 Sekunden am 11.09. Stand 07:00 Uhr

Logo der lestemag in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ 19 Jahre und 3,0 Promille +++

7.07 Uhr: Ein 19 Jahre alter Fahranfänger hat in der Nacht in Münster-Altheim (Darmstadt-Dieburg) einen Unfall gebaut. Er fuhr mit seinem Pkw in ein geparktes Auto, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand. Ein Atemalkoholtest ergab nach Angaben der Beamten einen "erstaunlichen Wert von 3,0 Promille".

+++ Weiterer morgendlicher Nutzer-Gruß +++

6.59 Uhr: Noch eine nette Nachricht. Merci!

Zitat
„Guten Morgen, Frau Wolter. Ich sitze gerade in der HLB auf dem Weg vom Hauptbahnhof nach Rödelheim und genieße den Blick auf die Morgenröte, die gerade über der Frankfurter Skyline zu sehen ist An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen und Ihren Kollegen einfach mal bedanken, dass Sie uns zu so früher Stunde mit den wichtigsten Informationen aus Hessen versorgen. Viele Grüße“ Zitat von Harald
Zitat Ende

+++ Rückruf wegen Lauge im Bier +++

6.55 Uhr: Die Brezeln habe ich Ihnen eigentlich nur gezeigt, um elegant auf folgende Meldung überzuleiten:

Weil sich Reinigungsmittel in den Flaschen befinden könnte, ruft eine Brauerei das "Franken Bräu Pilsener" zurück. Wegen eines "technischen Defekts einer Kontrolleinrichtung unserer Flaschen-Abfüllerei" könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in Flaschen mit den Haltbarkeitsdaten 05.05.2020 und 06.05.2020 Reste von Reinigungsmittel (Lauge) befänden, teilte die Lorenz Bauer GmbH und Co KG aus Oberfranken mit.

Eine Gesundheitsgefährdung sowie eine starke Geschmacksbeeinträchtigung seien nicht auszuschließen. Die zurückgerufene Ware werde am Einkaufsort oder direkt von der Brauerei ersetzt, hieß es. Verkauft wurde das Bier laut dem Internetportal lebensmittelwarnung.de in Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen.   

Franken Bräu

+++ Frühstück ist da +++

6.48 Uhr: Apropos Weidenfeller. Er begrüßt mich gerne mit: "Wie ist die Lauge?" Damit spielt er auf unser Frühdienst-Frühstück an, das Kollegin Antje Buchholz dankenswerterweise mitbringt: Croissants - und Brezeln.

Brezeln

+++ Frühsport 2: "Fußball 2000" meets Bahnbabo +++

6.41 Uhr: Mein Ihnen einschlägig bekannter Kollege Mark Weidenfeller, der nicht nur tickert, sondern auch Teil des Eintracht-Videopodcasts "Fußball 2000" ist, war mit seinen Jungs unterwegs, diesmal mit dem ebenfalls einschlägig bekannten Bahnbabo. Must see:

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Mark Weidenfeller @weide_welt

Bahnbabo kann jeder, mein neuer Job: Bus-Bodo. https://t.co/RErtFOkxtr

[zum Tweet]

1 74

+++ Frühsport 1: Neue Konkurrenz für Eintracht-Stürmer Paciencia +++

6.35 Uhr: Goncalo Paciencia von Eintracht Frankfurt bekommt auf seiner Position Konkurrenz von einem alten Freund. Nach dem Abgang der "Büffelherde" sollen es nun die "Torkrokodile" richten. Hier finden Sie den ganzen Beitrag der Sportkollegen.

Goncalo Paciencia bejubelt seinen Siegtreffer gegen Düsseldorf

+++ Stau auf A3 nach Lkw-Brand +++

6.30 Uhr: Auf der A3 staut sich's zu so früher Stunde bereits. Ab dem Seligenstädter Dreieck Richtung Würzburg sind die rechte und die mittlere Spur gesperrt. Ein Lkw hatte kurz hinter der hessischen Landesgrenze gebrannt. Dadurch aktuell fünf Kilometer Stau.

+++ Wetter: Erst sonnig, dann wolkig, abends etwas Regen +++

6.27 Uhr: Heute wird das Wetter jedenfalls ganz gut. Der Tag startet sonnig, im Verlauf verdichten sich die Wolken. In den westlichen Landesteilen ist abends etwas Regen möglich. Das Ganze bei Höchstwerten von 18 bis 23 Grad. Aber Obacht: Bei Frühtemperaturen von aktuell 3 bis 10 Grad empfiehlt sich unbedingt eine Jacke!

+++ Morgendlicher Nutzer-Gruß +++

6.23 Uhr: Folgende nette Nutzernachricht hat mich erreicht. Danke, das hoffe ich auch!

Zitat
„Hallo Clarice Wolter. Ich wünsche auch einen guten Morgen und hoffe, dass ihr da unten in Hessen noch ein paar schöne Tage habt, damit Sie auch weiter mitm Fahrrad zur Arbeit können. LG aus Berlin“ Zitat von Daniel
Zitat Ende

+++ Betriebsstörung auf Linie U4 +++

6.16 Uhr: Wer heute Morgen in Frankfurt mit der U4 fahren möchte, dem sei gesagt: Die Bahnen fahren bis voraussichtlich 12 Uhr wegen einer Betriebsstörung im Abschnitt Konstablerwache bis Seckbacher Landstraße weiter nur über ein Gleis mit einem Pendelzug. Dadurch dauert die Fahrt nach Angaben der Verkehrsgesellschaft VGF nicht nur länger, sondern die Bahnen sind auch voller. Empfehlung: andere U-Bahn-Linien, Straßenbahnen und die S-Bahn nutzen.

VGF @vgf_ffm

Störung bis 11.9.2019, 12.00 Uhr! Betroffene Linie: U 4. Mehr Infos auf unserer Webseite: https://t.co/ylW7x8X8A5

[zum Tweet mit Bild]

0 0

+++ Fünf Leichtverletzte bei Kollision auf B42 +++

6.11 Uhr: In Eltville-Erbach (Rheingau-Taunus) sind gestern fünf Menschen bei einem Unfall leicht verletzt worden, darunter zwei Kinder. Nach Polizeiangaben ereignete sich die Kollision während eines Überholmanövers mit drei beteiligten Pkw auf der B42 Richtung Rüdesheim. Ein 72 Jahre alter Mann war demnach mit seinem Wagen zu nah auf die linke Spur geraten. Dadurch musste ein 38 Jahre alter Mann mit seinem Auto ausweichen, fuhr in die Mittelleitplanke und kollidierte mit dem Auto einer 64-Jährigen, das in den Straßengraben geschleudert wurde.

Der Pkw des 38-Jährigen überschlug sich und kam auf der Gegenspur zum Stehen. Der Fahrer, seine ebenfalls 38 Jahre alte Frau und ihre beiden Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren erlitten ebenso leichte Verletzungen wie die 64 Jahre alte Autofahrerin.

+++ Autofahrer bei Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt +++

6.00 Uhr: Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn ist gestern Abend ein Autofahrer in Darmstadt schwer verletzt worden. Der 51-Jährige habe einen Fahrradfahrer überholen wollen, sei auf die parallel verlaufenden Schienen ausgewichen und dann mit einer Straßenbahn zusammengestoßen, teilte die Polizei mit. Die Bahn schob das Auto einige Meter vor sich her, bevor sie zum Stehen kam.

Der Fahrer war kurz in seinem Auto eingeklemmt. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Fahrgäste der Straßenbahn wurden nicht verletzt.

Sujet Rettungsdienst Rettungswagen Fahrt Nacht

Guten Morgen!

6.00 Uhr: Hallo liebe Nutzer, herzlich willkommen zum Morgenticker! Mein Name ist Clarice Wolter, ich bin Nachrichtenredakteurin und noch müde. Nichtsdestotrotz freue ich mich, dass Sie da sind! Aus dem Tag kann ja noch was werden.

Hier finden Sie bis 10 Uhr die Nachrichten des Abends und der Nacht sowie zum heutigen Mittwoch. Sie können sich gerne am Ticker beteiligen, indem Sie mir eine Mail schicken.

Wolter Selfie