In Wiesbaden hat ein Polizist auf einen flüchtenden Autofahrer geschossen. Der Fahrer hatte bei einer Verkehrskontrolle plötzlich Gas gegeben und war auf den Beamten zugerast.

Audiobeitrag
Ein Polizist bei einer Verkehrskontrolle.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schussabgabe bei Verkehrskontrolle

Ende des Audiobeitrags

Eine Geschwindigkeitskontrolle im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kostheim mündete am Dienstag in eine filmreife Szene. Ein kontrollierter Autofahrer verweigerte zunächst die Herausgabe seiner Papiere. Anschließend verschloss er die Fenster und Türen seines Wagens und gab Gas. Dabei raste er nach Polizeiangaben auf einen der Beamten zu.

Auf das Heck gezielt

Der Polizist gab einen Schuss auf das Fahrzeug ab. Einem Sprecher zufolge zielte er auf das Heck des flüchtenden Wagens. Verletzt wurde niemand.

Der Fahrer konnte wenig später im benachbarten Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) festgenommen werden. Laut Polizei handelt es sich um einen 46 Jahre alten Mann, der bereits wegen früherer Vergehen aktenkundig war.

Sendung: hr1, 13.8.2019, 17 Uhr