Unfallstelle in Alsfeld

Verletzt wurde bei dem Unfall auf der A5 bei Alsfeld niemand, aber der Blechschaden ist enorm: Ein Autotransporter verunglückte - und mit ihm acht geladene Neuwagen.

Der Autotransporter war am Mittwochmorgen beladen mit acht Neuwagen auf dem Weg aus der Slowakei nach Irland, als er auf der A5 in Osthessen verunglückte. Zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-Ost und Alsfeld-West (Fulda) kam der 29 Jahre alte Fahrer laut Polizei mit seinem Sattelschlepper ins Schlingern, weil seine Lenkung versagte.

Lenkachse gebrochen

Der Transporter kam trotz Bremsversuchen nach rechts in eine kleine Böschung ab und kippte auf die Seite. Er blieb auf einem Feld liegen. Mehrere der Kia-Neuwagen kippten vom Lkw und landeten ebenfalls auf dem Feld. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Ermittler stellten später fest, dass die Lenkachse des Transporters gebrochen war.

Der Unfall hatte keine Auswirkungen auf den Verkehr auf der A5, weil der Transporter auf dem Feld neben der Fahrbahn liegengeblieben war.