Er soll mehr als 100 Strafzettel in drei Jahren kassiert haben - gegen den SPD-Ortsbeirat-Vorsitzenden Oliver Strank gibt es nun eine Rücktrittsforderung.

Die Frankfurter Rundschau (FR) berichtete am Mittwoch über eine Rücktrittsforderung von Frankfurts Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU) an Oliver Strank (SPD), Vorsteher des Ortsbeirats 1 (Altstadt, Bahnhof, Europaviertel, Gallus, Gutleut, Innenstadt).

Strank brachte es einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge binnen drei Jahren auf etwa 160 Ordnungswidrigkeiten, überwiegend handle es sich um Strafzettel wegen Falschparkens. Der Zeitung zufolge fordert die Stadt von Strank fast 5.050 Euro. Der FR sagte Strank, die Forderungen seien beglichen und stünden "in keinem Zusammenhang mit meiner Tätigkeit im Ortsbeirat".